Laufen

CFC Germania 03 Köthen / Anhalt

Abt. Leichtathletik / Breitensport

Laufen 2018

Trainingszeiten Laufen

 

Wann? Dienstag, 18.00 Uhr

in den Wintermonaten unter Flutlicht

 

Donnerstag, 18.00 Uhr

oder nach Absprache mit der Laufgruppe

 

Wo? Stadion an der Rüsternbreite

Laufen in den Vorjahren

16. Spreewaldmarathon in Lübbenau am 21.04.2018

Ines Szymanek lief am Samstag in Lübbenau den Halmarathon beim 16. Spreewaldmarathon durch das Zentrum des Biosphären-reservates Spreewald. Start und Ziel war der Marktplatz in Lübbenau. Die Strecke verlief am Hafen und Schloss Lübbenau, Lehde, Leipe und Burg-Kauper bis ins Zentrum des Spreewaldes, vorbei an der romantisch gelegenen Spreewaldgaststätte Wotschofska und wieder zurück zum Marktplatz. Der Wanderweg zwischen Wotschofska und Markt ist der schönste Wanderweg im Spreewald.

Ines belegte mit einer Zeit von 2:33:51,393 Std. den 31. Platz in ihrer AK W45. Die hohen Temperaturen bereitete vielen Läufern Schwierigkeiten. An den engen Fußgängerbrücken kam es zeitweise zu kurzen Staus, welche die Zeit nach oben klettern ließen.

Am Ende bekam jeder Teilnehmer eine Medaille in Form einer Spreewaldgurke.

Das Foto mit Adi darf natürlich nicht fehlen.

Glückwunsch Ines für Deine Leistung!

...und noch ein paar Fotos aus Lübbenau aus dem schönen Spreewald. Wenn man schon mal dort ist .....

28. HAJ Hannover Marathon am 08.04.2018

Unser Verein hat mit Egbert Zabel einen Deutschen Meister im Halbmarathon!!

 

Egbert Zabel startete am 09.04.2018 in Hannover beim HAJ Hannover Marathon über die Halbmarathonstrecke und wurde nach einem 5. Platz im Vorjahr in diesem Jahr Deutscher Meister in der AK M65.

 

Egbert benötigte für die Halbmarathonstrecke 1:24:37 Std - dies bedeutet Landesrekord.

 

Einen kurzen Bericht vom Deutschen Meister hier im Anschluß.

Wir gatulieren Egbert zum Deutschen Meister im Halbmarathon in der AK M65

Der Start in Hannover war 10:45h und so machte ich mich zeitig auf den Weg. Gut so, denn die erste Herausforderung war nicht der Lauf sondern einen Parkplatz zu finden. In einer Seitenstraße hatte ich dann Glück, aber die Zeit bis zum Start war nur noch eine halbe Stunde. Also umziehen und den Weg zur Startnummernausgabe zum Warmlaufen nutzen.

Nachdem ich alles erledigt hatte stand ich dann 5 Minuten vor dem Start in meinem Startblock.

 

Es war Traumwetter, Sonnenschein und 20°C. 25.714 Sportler waren auf den verschiedenen Strecken am Start.

Etwa 220 000 Zuschauer standen an der Strecke. Eine tolle Stimmung in Hannover.

 

Nach dem Startschuss benötigte ich 20 Sekunden bis zur Startlinie. Ich fand nur langsam in mein Lauftempo, denn die Läufermenge lockerte sich nur langsam. Erst beim 5. Kilometer konnte ich mein Tempo kontrollieren. Ich sah das Kilometerschild. 19:43min – das war etwas zu schnell. Es lief gut und für 10km brauchte ich 39:37 min. Nun machten sich das schnelle Anfangstempo und die Wärme bemerkbar.

Ich lief einfach mein Tempo weiter und konzentrierte mich auf meinen Lauf. Die anderen gemeldeten Läufer der M65 konnten so ein Tempo nicht laufen. Ich wurde langsamer. Beim Kilometer 15 war ich bei 59:57 min, immer noch ein Schnitt von 4 min/km. Die letzten Kilometer waren hart. Ich wollte eine gute Zeit laufen und gab alles.

 

Der Lohn: Deutscher Meister in 1:24:37h und neuen Landesrekord in der M65 von Sachsen-Anhalt.

Letztlich ein deutlicher Sieg vor Lippold (1:31:29) und Vemmer (1:33.31).

 

Gruß

Egbert

 

6. Süppling Cross in Demker am 25.03.2018

Der verschobene erste Landescup-Lauf diesen Jahres fand nun endlich am heutigen Sonntag in Demker statt.

Während das Thermometer bei der Abfahrt noch minus 3 Grad anzeigte, schaffte es die Sonne doch einige angenehme Plusgrade mit auf die verschiedenen Strecken zu schicken und es den 420 gestarteten Läufern etwas angenehmer zu machen.

Sebastian startete in der 10 km Distanz, Florian und Egbert im Halbmarathon und Nancy und Ines hatten die 5,8 km als Hauptlauf bei den Frauen zu absolvieren. Die Strecken verliefen überwiegend flach und auf Betonwegen.

Unsere Mannschaft konnte auf Grund der guten Leistungen einige wichtige Punkte erkämpfen und hat sich damit eine gute Startbasis für die weiteren Läufe geschaffen.

Nancy Erling

5,8 km

AK W40

4. Platz

0:30:09,3 Std.

Ines Szymanek

5,8 km

AK W45

5. Platz

0:33:55,9 Std.

Sebastian Kupijaj

10 km

AK M40

4. Platz

0:45:23,0 Std.

Egbert Zabel

Halbmarathon

AK M65

1. Platz

1:27:40,7 Std.

Florian Hoffmann

Halbmarathon

AK M30

4. Platz

1:31:36,4 Std.

9. Schneeglöckchen-Lauf in Ortrand am 24.03.2018

Am 24.03.2018 fuhr Ines Szymanek nach Ortrand um am 9. Schneeglöckchenlauf teilzunehmen. Dort traten, als neuer Teilnehmerrekord, 3.387 Sportler an um auch bei niedrigen Temperaturen die verschiedenen Strecken zu laufen. Ines lief die 15 km Strecke und erreichte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 9,46 km/h in 01:35:11.937 Std. das Ziel. Dies bedeutet in ihrer AK W45 den 32. Platz.

Bei anfangs 2 Grad und während der 15 km steigend auf 11 Grad ging es auf einer landschaftlich schönen Strecke durch den Wald und an kleine Wohnsiedlungen vorbei, unterwegs gab es tolle Verpflegungspunkte und eine Kapelle im Wald. Der Einlauf erfolgte in der grossen Seelenbinderhalle. Überall ein Gebimmel, denn die Schneeglöckchenmedailien bimmelten richtig laut. Kurzum super organisiert und ein Event dort in der Region moderiert durch Addi.

Ines Szymanek

28. Internationaler Karstadt sports Citylauf Dresden am 18.03.2018

Am Sonntag den 18.03.2018 nahm Ines Szymanek, für den CFC Germania 03, in Dresden am 28. Internationalen Karstadt sports Citylauf teil.

 

Schon die Anreise nach Dresden stellte sich als erste schwere Hürde heraus, da es das verschneite und schneeverwehte Wochenende war.

Glücklich und noch pünktlich angekommen nahm Ines die 10 km Strecke in Angriff. Ines konnte trotz vorheriger Erkältung eine Zeit von 0:59:54 Std. laufen. Dies war der 38. Platz in der AK W45.

Beim Lauf herrschte ein starker und eisiger Wind welcher den Läufern es umso schwerer machte. Daher ist diese Leistung besonders hoch anzurechnen.

 

Herzlichen Glückwunsch Ines!!

DM im Crosslauf in Ohrdruf am 10.03.2018

Ein paar Zeilen zum ersten Wettkampf 2018 von Egbert Zabel:

 

Am 10.03.2018 fand in Ohrdruf die DM im Crosslauf bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen statt.

Auf den Grasflächen am Goldberg befand sich eine anspruchsvolle Rundstrecke, die mehrmals durchlaufen werden musste. Es ging los ab 10:15 Uhr mit den Altersklassen und endete 16:00 Uhr mit den Männern auf der Langstrecke.

Ich startete über 5,2 km um 10:15 Uhr mit der AK M60 bis M90 Männer und den W50 bis W90 Frauen.

Es war schwer den Laufrhythmus zu finden. Ständige Richtungswechsel, kleinere Anstiege und dazu Hindernisse, wie Gräben und Strohballen sorgten für ständige Abwechslung.

In meiner neuen AK 65 waren 15 Läufer gestartet. Die Läufer mit Spikes hatten einen Vorteil, denn von Runde zu Runde wurde der Rasen immer tiefer und rutschiger. Ich konnte mich im vorderen Feld behaupten und wurde in 21:38 min Zweiter in der M65.

K.-D. Grabowski nutzte seinen Vorteil mit Spikes zu laufen und gewann in 21:08 min. Dritter wurde Manfred Dormann in 21:56 min.

Gruß Egbert

 

16. FROSTWIESEN-LAUF in Burg (Spreewald) am 11.02.2018

Heute nahm Ines Szymanek am 16. Frostwiesenlauf in Burg (Spreewald) teil.

Ines lief die 10 km Strecke. Da es ein Erlebnislauf ist, erfolgt hier keine Zeitmessung. Ines lief die 10 km in einer Zeit unter einer Stunde und es gab im Anschluß noch ein Gespräch mit Foto mit dem allseits bekannten "Adi".

Ines schrieb:

 

"Bei 3 Grad und anfangs Sonnenschein war ich im schönen Spreewald über 10km zum Frostwiesenlauf unterwegs. Der Lauf war bestens organisiert vom Parken bis zur Verpflegung und flach gehalten. Landschaftlich herrlich an den Kanälen und Höfen vorbei. Mit dem guten Mittelfeld kam ich mit einer Stunde ins Ziel und hatte dort auch Gelegenheit mit Adi aus "Mach mit ,mach's nach, mach's besser" ein paar Worte zu wechseln."

Liebe Grüße Ines

 

Adi = Gerhard "Adi" Adolf = war der "Vorturner" der DDR, moderierte 333-mal „Mach mit, mach's nach, mach's besser“ im TV.

2017 wurde Adi 80 Jahre alt und ist immer noch fit wie ein Turnschuh.

38. Silvesterlauf in Oranienbaum am 07.01.2018

Jan und Florian bei der Siegerehrung

Start

Ines

Beim 38. Silvesterlauf in Oranienbaum, der am Sonntag, den 07. Januar 2018 durchgeführt wurde, starteten 8 Läufer unseres Sportvereins auf der 10 km Strecke. Aus dem Trainingsablauf heraus, war es ein erster Test zur Standortbestimmung für die kommenden Läufe in diesem Jahr. Der 2,5 km Rundkurs verlangte von allen Teilnehmern hohe Aufmerksamkeit; da die Laufstrecke durch den Regen teils zur Crossstrecke wurde. Jan und Florian Erkämpften sich ein Platz auf dem Siegerpodest. Nancy verpasste mit ihrem beherzten Lauf knapp ihre persönliche Bestzeit. Steve und Sebastian liefen ein starkes Rennen und ihre Ergebnisse zeigen einen Aufwärtstrend zur weiteren Leistungssteigerung. Ines und Birgit erreichten mit ihren Zeiten einen guten Stand der Saisonvorbereitung. Georg versuchte mit gesundheitlichen Einschränkungen die Strecke durchzulaufen.

Ergebnisse:

1. Platz M30 Jan Sieverding 37:23 min.

2. Platz M30 Florian Hoffmann 40:59 min.

6. Platz W40 Nancy Erling 54:40 min.

8. Platz M40 Steve Erling 44:31 min.

11. Platz M40 Sebastian Kupijaj 45:17 min.

10. Platz W45 Ines Szymanek 1:01:38 h

7. Platz W55 Birgit Ebert 1:03:55 h

4. Platz M70 Georg Grohmann 1:06:38 h

Florian

Lilli mit Maskottchen André

Birgit

Georg

die Laufschuhe nach dem "Crosslauf"

Eine gute Mannschaftsleistung zu Beginn des Jahres 2018